Dienstag, 8. Februar 2005

ForumMobil diffamiert Schwedischen Top-Wissenschaftler

ForumMobil diffamiert Schwedischen Top-Wissenschafter

Das ForumMobil, ein Verein der Schweizer Mobilfunkbetreiber mit Jahresbeiträgen von 1 Million sfr. pro Mitglied (für sfr. 100'000 kann man auch Passiv-Mitglied werden) verbreitet über seine Internetseite und seinen Presseversand folgende Hetze gegen einen der Top-ten unter den internationalen Elektrosmog-Forschern.

Hans-U. Jakob, 1.2.05

Prof. Dr. Olle Johansson, ein Mann der ersten Stunde und in den skandinavischen Ländern immer an vorderster Front, seit Gesundheitsschäden durch elektromagnetische Felder zu verzeichnen sind, wird zur Zeit von einzelnen Checkbuchjournalisten gegen entsprechende Honorierung zu demontieren versucht. Olle Johansson ist Professor für experimentelle Dermatologie am Karolinska-Institut in Stockholm und hat sich durch seine Forschungen auf dem Gebiet der Schädigung der menschlichen Haut infolge elektromagnetischer Bestrahlung, inernationale Anerkennung geschaffen.
Nicht zuletzt wegen seiner Fähigkeit sein Wissen auf einfache, oft humorvolle Art zu verpacken und auch den einfachen Bürger/Innen verständlich zu machen, haben interessierte Kreise eine neue Welle von krimineller Energie gegen diesen verdienten Wissenschafter losgelassen.

So schreibt das ForumMobil wörtlich:

Gigaherz-Referent wird in Schweden "Misleader of the year"

Die Vereinigung der Schwedischen Skeptiker hat Professor Olle Johansson vom Karolinska-Institut in Stockholm den Titel „Misleader of the year 2004“ (Irreführer des Jahres) verleiht.

Die Auszeichnung geht damit an einen Referenten, der kürzlich auf Einladung von Gigaherz in Olten aufgetreten ist.

Die Vereinigung der Schwedischen Skeptiker (VoF) ist eine Organisation mit 1600 Mitgliedern mit dem Ziel, die Öffentlichkeit und die Medien über Wissenschaft zu informieren. Die Vereinigung prüft im speziellen den wissenschaftlichen Status von kontroversen Phänomenen. In der Laudatio heisst es, Olle Johansson lenke wie zu viele andere Wissenschaftler auch die Aufmerksamkeit auf sich selbst und verbreite in der Öffentlichkeit Unsicherheit indem er unbegründete Hypothesen als gesicherte Fakten verbreite. Seine eigene Forschung bezüglich elektromagnetischer Felder sei von niedriger Qualität, heisst es weiter.
ForumMobil 27.01.2005

Ende Zitat.

Gigaherz hat sich in Schweden umgehört und über die sogenannte „Vereinigung der Schwedischen Skeptiker“ folgendes in Erfahrung gebracht:

Die kleine aggressive Organisation versuche seit über 20 Jahren in Schweden die Forschungsfreiheit und die Meinungsäusserungsfreiheit einzuschränken, indem sie obenerwähnten Preis verteile und damit mentalen Terror ausübe.

Die Nähe zur und die Finanzierung durch die Elektro- und Kommunikationsindustrie sei dokumentiert.

Die Wurzeln der Organisation würden bis zur Zeit der Nazizensur in Schweden zurückreichen.

Unter Anderem hetzten die selbsternannten Skeptiker seit jeher gegen den alternativen Nobelpreis, so auch gegen Wangari Maathei, die dann 20 Jahre später, dh. 2004 tatsächlich den „echten“ Friedens-Nobelpreis erhielt.
Olle Johansson schreibt uns, dass er sich eigentlich geehrt fühle, nun auch zum Kreis der Friedenspreisträger und der alternativen Nobelpreisträger zu gehören.

Quelle:
http://www.gigaherz.ch/874
logo

Elektrosmog in Halle/Saale

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Februar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 4 
 6 
10
12
16
18
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Handys können Krebs auslösen
Handys können Krebs auslösen Wenn sie länger als...
Gobsch - 1. Feb, 20:09
Bamberger Mobilfunk-Erklärung...
Presseerklärung des "Netzwerkes Risiko Mobilfunk“ 20....
Gobsch - 6. Aug, 10:24
Fortbildungsveranstaltunge n...
Dr. med. Wolf Bergmann Facharzt für Allgemeinmedizin Homöopath ie ______________ Reichsg rafenstr....
Gobsch - 6. Mai, 16:22
Krebshäufung in Steimbach-Hallenberg...
KREBSHÄUFUNG IN STEINBACH-HALLENBERG AUFGRUND EINES...
Gobsch - 6. Mai, 08:06
Höheres Krebsrisiko durch...
Höheres Krebsrisiko durch Strommasten Baden-Baden,. ..
Gobsch - 19. Feb, 20:17

Status

Online seit 7318 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Feb, 20:09

Credits


2. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener
Bebauungsplan als Waffe gegen Mobilfnk
Beschraenkung von Mobilfunkanlagen
BI
Bio-Handy
Daenische Krebsgesellschaft raet erstmals von Kinderhandys ab
Festnetz und Mobilfunk wachsen zusammen
Flugblatt
Hallanzeiger
Handybenutzung in Bahn, Bus und Auto
Hecht-Studie
Keine Mobilfunkantennen auf den Halligen
Kinder durch Handystrahlung gefaehrdet
Klaerung der Rolle der ICNIRP
Krebsopfer an Sendeanlagen
Kritische Meinungen zum Mobilfunk
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren