Montag, 6. Juni 2005

Höheres Krebsrisiko durch Strommasten

Höheres Krebsrisiko durch Strommasten

Baden-Baden, 05.06.2005: Wenn Sie einen Mediziner fragen, woher der Krebs kommt, zuckt er normalerweise mit der Schulter. Das machen unsere Medizin-Fachleute seit Jahrzehnten. Hinweise auf zwei Ursachen gaben in jüngster Zeit Studien aus Brüssel und Oxford. Die EU geht davon aus, dass in Europa pro Jahr 300.000 an Krebs sterben, die durch Feinstäube und Dieselruß zu ihrem Krebsleiden kamen.

Und eine ganz neue Studie aus Oxford gibt zusätzliche Aufschlüsse über die Ursachen von Krebs. Danach steigt das Blutkrebsrisiko bei Kindern, die in der Nähe von Hochspannungsmasten leben.

Kinder, die weniger als 200 Meter entfernt von einer Stromleitung auf die Welt kommen, haben der Studie zufolge ein 70-prozentiges höheres Leukämierisiko als solche Kinder, die mehr als 600 Meter entfernt von einem Strommasten geboren wurden.

Die Forscher haben dabei Krankenakten von 9700 leukämiekranken Kindern verglichen. Die "Süddeutsche Zeitung" kommentiert: "Eine Erklärung hatten sie nicht." Die "Sonnenseite" empfiehlt den britischen Forschern, sich einmal die vielen Studien anzuschauen, die es inzwischen weltweit zum Thema Elektrosmog und seine Folgen gibt.

Quelle:
Franz Alt

logo

Elektrosmog in Halle/Saale

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juni 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Handys können Krebs auslösen
Handys können Krebs auslösen Wenn sie länger als...
Gobsch - 1. Feb, 20:09
Bamberger Mobilfunk-Erklärung...
Presseerklärung des "Netzwerkes Risiko Mobilfunk“ 20....
Gobsch - 6. Aug, 10:24
Fortbildungsveranstaltunge n...
Dr. med. Wolf Bergmann Facharzt für Allgemeinmedizin Homöopath ie ______________ Reichsg rafenstr....
Gobsch - 6. Mai, 16:22
Krebshäufung in Steimbach-Hallenberg...
KREBSHÄUFUNG IN STEINBACH-HALLENBERG AUFGRUND EINES...
Gobsch - 6. Mai, 08:06
Höheres Krebsrisiko durch...
Höheres Krebsrisiko durch Strommasten Baden-Baden,. ..
Gobsch - 19. Feb, 20:17

Status

Online seit 7205 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Feb, 20:09

Credits


2. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener
Bebauungsplan als Waffe gegen Mobilfnk
Beschraenkung von Mobilfunkanlagen
BI
Bio-Handy
Daenische Krebsgesellschaft raet erstmals von Kinderhandys ab
Festnetz und Mobilfunk wachsen zusammen
Flugblatt
Hallanzeiger
Handybenutzung in Bahn, Bus und Auto
Hecht-Studie
Keine Mobilfunkantennen auf den Halligen
Kinder durch Handystrahlung gefaehrdet
Klaerung der Rolle der ICNIRP
Krebsopfer an Sendeanlagen
Kritische Meinungen zum Mobilfunk
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren